Aktuelles - Bürger für Denkmale

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fördermaßnahmen

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Mitteilungen ·
Fördermaßnahmen der Stiftung Denkmalschutz Berlin

Die Stiftung Denkmalschutz Berlin mit ihrem Förderverein hat am 10.07.2017 mit  einer Ausschreibung bekannt gemacht, dass sie im zweiten Halbjahr 2017 Zuwendungen in Höhe von 6.000 Euro für Projekte der auf der Website „Bürger für Denkmale“ versammelten Initiativen vergeben wird.

Das Ergebnis dieser Ausschreibung liegt nun vor.

Die Stiftung Denkmalschutz Berlin freut sich, folgende Initiativen und deren Projekte fördern zu können:

  • Industriesalon Schöneweide: 2.000 Euro für Grafik und Druck einer Broschüre über die von Peter Behrens errichtete NAG-Fabrik, mit der die Initiative anlässlich des 100jährigen Bestehens dieses Monuments der Öffentlichkeit die Bedeutung des Bauwerks vor Augen führen möchte.
  • GärntnerInitiative Arnswalder Platz: 2.403,90 Euro für Pflegemaßnahmen in der Grünanlage am Bötzowkiez (Neuanlage eines Schmuckbeetes am Platzzugang der Hans-Otto-Straße), mit der die Aufenthaltsqualität des Platzes verstärkt werden soll.
  • Arbeitskreis Steppengarten: 1.489,44 Euro für Nachpflanzungen im Steppenarten und für die zum Schutz des Gartendenkmals dringend erforderliche Ergänzung der Einzäunung.

Den Initiativen werden die Mittel umgehend zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird sich die Stiftung Denkmalschutz Berlin mit den Initiativen darüber beraten, wie die Vergabe dieser Mittel öffentlichkeitswirksam bekannt gegeben werden kann.

Dr. Christian Melcher (Stiftung Denkmalschutz Berlin)
Birgit Jochens (Verein der Freunde der Stiftung Denkmalschutz Berlin)




Gedenkort für Langhans

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel in der Märkische Oderzeitung (MOZ) online vom 08.09.2017

von  Maria Neuendorff

Erbauer des Brandenburger Tors bekommt erst jetzt einen Gedenkort

Obwohl er Berlins bekanntestes Wahrzeichen geschaffen hat, ist nach Carl Gotthard Langhans nicht einmal eine Straße benannt.





Eröffnung Langhans-Gedenkstätte

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel auf "Evangelischer Kirchenkreis Berlin Stadtmitte" vom 08.09.2017

Eröffnung der Langhans-Gedenkstätte auf den Friedhöfen am Halleschen Tor

Am 08.09.2017 um 17 Uhr eröffnet die Langhans-Gesellschaft Berlin e.V. und der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte auf den Friedhöfen am Halleschen Tor, Mehringdamm 21, im ehemaligen Mausoleum Massute eine Gedenkstätte zu Ehren des Erbauers des Brandenburger Tores Carl Gotthard Langhans (1732–1808).





ICC - Sanierung gefordert

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel im Tagesspiegel vom 31.08.2017

von Ralf Schönball

ICC Berlin: Ex-Manager fordern Sanierung

Das ICC sei weit weniger schadstoffbelastet, als Senat und Messe behaupten, sagen zwei Ex-Manager. Der Senat gefährde ohne Not eines der markantesten Gebäude Berlins.





Arnswalder Platz

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel im Tagesspiegel vom 17.08.2017

von Laura Stresing

Am Arnswalder Platz wird zusammengeharkt

Am Arnswalder Platz ist zu sehen, was tatkräftiger Bürgersinn alles erreichen kann. Jetzt klappt auch die Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt.






Langhans-Gedenkstätte

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel in der Berliner Morgenpost vom 16.08.2017

von  Isabell Jürgens

Neues Leben im Kreuzberger Mausoleum

Auf einem Friedhof in Kreuzberg entsteht eine Gedenkstätte für den Erbauer des Brandenburger Tores.





Nachruf für Hilde Schneider

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel in der Berliner Woche vom 26.07.2017

von Ralf Drescher

Die Patin der Wuhlheide ist tot: Hilde Schneider wurde 80 Jahre alt


Foto: Birgit Jochens

Anfang Juli hat sie noch mit Bekannten telefoniert und sich über nötige Arbeiten in der Wuhlheide ausgetauscht. Nun ist Hilde Schneider mit 80 Jahren gestorben.






Neues vom ICC

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Artikel im Tagesspiegel vom 17.07.2017

von Ulrich Zawatka-Gerlach

Senat will ICC erst mal nur von Asbest befreien

Im ICC soll der Kongressbetrieb wiederaufgenommen werden - irgendwann. Neue Idee: Erst mal sollen nur die Giftstoffe raus.




Ausschreibung

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Mitteilungen ·
Fördermaßnahmen der Stiftung Denkmalschutz Berlin

Die Stiftung Denkmalschutz Berlin mit ihrem Förderverein wird im zweiten Halbjahr 2017 Zuwendungen in Höhe von 6.000 Euro für Projekte der auf der Website „Bürger für Denkmale“ versammelten Initiativen vergeben.

Die Stiftung wird sich bei der Förderung der angeschlossenen Initiativen an folgende Richtlinien halten, behält sich im Einzelfall aber die Berücksichtigung auch anderer Gesichtspunkte vor:

  • Vorrangig wird nicht der Beginn einer Maßnahme, sondern die Vollendung unterstützt.
  • Bevorzugt werden Initiativen, die bisher noch keine Förderung von der Stiftung Denkmalschutz Berlin erhalten haben.
  • Initiativen, die mit ihrem Projekt die Bevölkerung zur Mitarbeit an oder zur Nutzung des Projekts ermutigen, werden gegenüber solchen bevorzugt, die nur die Verschönerung eines Gebäudes oder einer Anlage zum Ziel haben. Der Gedanke „Ich kümmere mich um mein Denkmal“ soll gefördert werden.
  • Ausstellungen, die das Interesse der Bevölkerung an einem Denkmal oder an Denkmalen generell wecken sollen, werden unterstützt.

Bewerbungen um eine Förderung sind bis zum 1. September 2017 einzureichen.

Die Bewerbung soll eine Beschreibung der Maßnahme und die damit verbundene Zielsetzung enthalten. Anzugeben ist der Stellenwert der Maßnahme im Rahmen der bisherigen denkmalpflegerischen Bemühungen um das Objekt. Die Bewerbung soll einen Kostenplan und Angaben zum geplanten zeitlichen Abschluss der Maßnahme enthalten.

Über die eingereichten Bewerbungen entscheidet eine Jury aus Mitgliedern des Vereins der Freunde der Stiftung Denkmalschutz Berlin und des Vorstands der Stiftung Denkmalschutz Berlin.

Der Verein der Freunde wird in einer Pressemitteilung über die Vergabe der Zuwendungen informieren und erwartet ein gleiches Vorgehen auch auf Seiten der Bewerber. Diese verpflichten sich darüber hinaus, auf den eigenen Websites auf die Förderung hinzuweisen. Entsprechende Hinweise werden auch auf den Seiten der Initiativen auf der Website „Bürger für Denkmale“ gegeben.


Dr. Christian Melcher (Stiftung Denkmalschutz Berlin)
Birgit Jochens (Verein der Freunde der Stiftung Denkmalschutz Berlin)




Barometerstand 20.000 €

Bürger für Denkmale
Herausgegeben von in Presseschau ·
Barometerstand nun bei 20.000 €!

Die letzte Woche unseres Spendenmarathons beginnen wir mit einem Barometerstand von € 20.000. Damit sind wir so langsam auf der sicheren Seite und haben unser Ziel kurz vor Augen!

In den letzten drei Wochen haben die vielen kleinen und großen Spenden der Nachbarschaft dazu beigetragen, die Eigenmittel aufzubringen, die Bedingung für die Sanierungsförderung der Lotto-Stiftung Berlin sind.

Wir danken allen Spendern dafür ganz herzlich und begeben uns in den Endspurt.
Nächste Woche werden wir ausgiebig über den Verlauf der gesamten Spendenaktion und das Ergebnis berichten!

Das Parkwächterhaus in der Abendschau beim rbb!

Am Dienstagabend lief im rbb unser Bericht über das Parkwächterhaus von der Redakteurin Mareike Witte in der Berliner Abendschau.

Hier kann man sich den Beitrag noch einmal anschauen: Video aufrufen in der rbb-Mediathek



Beste Grüße sendet
das Team vom Parkwächterhaus!




Copyright @ Stiftrung Denkmalschutz Berlin 2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü